Alban und Adrian konnten mit einer Gruppe vom Tischtennisverband des Kantons Zürich am „19th RAIFFEISEN YOUTH CHAMPIONSHIPS LINZ – AUSTRIA  2019“ unter der Leitung von Tobias Klee und Sonja Wicki teilnehmen. Auch der OTTV, der MTTV, die Innerschweizer und Westschweizer sowie STT stellten jeweils eine Gruppe, so dass insgesamt 58 der 500 Teilnehmer aus 24 Nationen Schweizer waren, die jedoch in den Gruppenspielen nie gegeneinander spielen mussten, in der KO-Runde gab es dann natürlich die eine oder andere „bekannte“ Paarung. Insgesamt wurde auf über 60 Tischen und in über 1000 Partien pro Tag gekämpft.

Adrian und Alban hatten im Teamwettkampf eine starke Gruppe, verloren die ersten beiden Partien auch 0:3, in der dritten Partie stand es unglücklich 0:2, bevor das Doppel im 5. Satz gewonnen werden konnte, Adrian im 5. Satz und Alban im 4. Satz das Spiel noch drehen konnten. Trotzdem kamen sie in die Challenge-Gruppe (Championship wäre die Gruppe um den Turniersieg gewesen, aber das Niveau war sehr hoch!), dort gewannen sie mit vollem Einsatz beide Spiele 3:0, danach reichte die Kraft nicht mehr ganz trotz gutem Spiel und es schaute der 20. Platz von über 30 Teams raus.

Im Einzel ein ähnliches Bild: Voller Einsatz, zum Teil klare, zum Teil knappe Niederlagen, ein Sieg von Alban, doch beide landeten in der Challenge-Gruppe. Dort flog Alban im 1/16-Finale raus, Adrian konnte einen 0:2 Rückstand noch in einen Sieg drehen und erreichte somit einen Platz hinter der Mitte der über 90 Teilnehmer in seiner Kategorie knapp vor Alban.

Die beiden nehmen wertvolle Tipps von den Trainern mit nach Hause, Eindrücke wie International gespielt wird und die Gewissheit, dass sie auf gutem Weg sind, aber auch, dass es andere gibt, die noch mehr trainieren und noch schneller auf den Beinen sind wie sie...

Übrigens: Das schöne Wetter oder Ostereier und Schokolade waren nicht eine Sekunde lang Thema...