Nach langer Terminsuche konnten sich Affoltern und Thun auf den letzmöglichen Spieltag der 2. Hauptrunde des Schweizer Cups einigen.
Gegen Thun, mit einem NLC-Team in der Meisterschaft vertreten, wollte der TTCAA möglichst in Bestbesetzung antreten. Doch zwei Tage zuvor musste sich Spitzenspieler Tobias Klee krankheitshalber abmelden. Für ihn rückte Nachwuchsspieler Adrian Raschle nach, der mit Oli Brigmann, Beni Gränicher, Robin Feuz, Matthias Hess und Svenja Holzinger das Sechserteam bildete.

Thun war noch weit mehr von seiner Bestbesetzung entfernt, die Ersatzequipe präsentierte sich jedoch gut gelaunt und spielfreudig und kämpfte gegen das um insgesamt 24 Klassierungspunkte höher eingestufte Team des TTCAA um jeden Punkt. Doch trotz einiger Fünfsatzspiele konnte sich letztlich nur der B15 klassierte Philippe Németh gegen Oli Brigmann und Beni Gränicher durchsetzen, sodass das Endergebnis 13:2 für den TTCAA lautete.

Die Gäste nahmen es gelassen und labten sich noch ausgiebig am bereitgestellten Buffet, bevor sie den langen Heimweg antraten.

Nach diesem ungefährdeten Sieg vor einigen wenigen Zuschauern darf man gespannt sein, wer in der 3. Hauptrunde der Gegner des TTCAA sein wird.